Lieder als Ausgangspunkte für kreatives SchreibenAn die Stifte, fertig, los!

Schüler hören in der Regel gerne Musik, Lieder sind im Unterricht meist eine willkommene Abwechslung. Dabei muss es nicht immer um Hörverstehen gehen: Lieder bieten vielfältige Anlässe für kreative Schreibübungen. Wie die Schüler ihre Schreibkompetenzen schulen können, lesen Sie in diesem Artikel.

Gitarrist auf einem Konzert

Sowohl vor als auch nach dem Hören lassen sich in Liedern und Liedtexten verschiedene Schreibanlässe finden. Foto: Pexels / Pixabay

|

Lieder können auf vielfältige Weise Themenschwerpunkt einer Unterrichtseinheit sein. Mit ihnen kann interkulturelles Lernen stattfinden, Fremdverstehen geschult werden, Hör- und Leseverstehen trainiert werden. Liedtexte sind aber auch fiktionale Texte, also künstlerische Produkte, die Anlass bieten für vielfältige kreative Schreibübungen. Alle Aufgabentypen, die auf literarische Texte angewendet werden können, sind auch für den Umgang mit Liedtexten relevant. Hinzu kommen kreative Verfahren, die an die Musik anknüpfen. Hier einige Beispiele:

 

Vor dem Hören

  • Die Schüler hören nur die Musik des gesamten Titels oder einzelner Elemente, wie etwa des Refrains ohne Text, und verfassen ein Gedicht oder einen eher narrativen Text in Versform, der ihrer Meinung nach zum Rhythmus, zur Tonlage, zur Stimmung der gehörten Musik passt.
  • Den Schülern wird zunächst nur der Titel des Liedes genannt; die diesem Titel sollen sie eine kleine Geschichte, ein Gedicht oder eine Zeitungsnotiz verfassen.
  • Schlüsselwörter des Liedtextes werden an die Tafel geschrieben; auf der Basis dieser Begriffe sollen kurze literarische Texte entstehen; das Genre kann frei gewählt oder je nach Lied vorgegeben werden.
  • Den Schülern werden nur Teile des Liedtextes präsentiert (nur der Anfang, nur das Ende oder nur der Refrain); die jeweils fehlenden Textteile sollen im Stil des vorliegenden Textteils ergänzt werden.
  • Ein zum Lied passendes Foto oder Bild wird als kreativer Schreibanlass vorgegeben; bei Single-CDs kann dazu auch auf das CD-Cover zurückgegriffen werden.
  • Die Schüler sehen das zum Lied gehörende Musikvideo an (ohne Ton) und verfassen einen Text dazu. Es ist auch möglich, besonders aussagekräftige Standbilder des Musikvideos als Fotos auf einem Arbeitsblatt aneinanderzureihen und zu diesen eine Geschichte schreiben zu lassen.
  • Bei Liedern mit narrativer Struktur können inhaltliche Fragen formuliert werden, auf die der Liedtext eine Antwort gibt. Die Schüler beantworten die Fragen vorab und erzählen eben dadurch eine Geschichte, die dann nach dem Hören mit der Version, die das Lied erzählt, kontrastiert wird.

 

Nach dem Hören:

Die Schüler …

  • … erkennen und kopieren die Struktur des Liedtextes und füllen diese mit neuem Inhalt.
  • … verfassen einen Antworttext aus der Perspektive einer der im Lied erwähnten Figuren.
  • … führen ein Interview mit dem lyrischen Ich des Liedtextes.
  • … führen ein Interview mit der Musikgruppe bzw. mit dem Sänger oder der Sängerin, in dessen Zentrum das gehörte Lied steht.
  • … schreiben den Text um. Das kann heißen, dass sie ihn in ein anderes Textgenre transponieren (Erzählung, Fotoroman, Zeitungsbericht usw.), dass sie Elemente des Textes verändern (den Schluss, den Ort/die Zeit des Geschehens, das Geschlecht des lyrischen Ich usw.) oder dass sie den Ton des Textes verändern, d. h. beispielsweise einen ironischen Text in einen sachlichen Bericht umschreiben,
  • … schreiben den Text fort. Das kann in verschiedene Richtungen geschehen: Sie können eine Vorgeschichte ergänzen, Figuren/Orte/Handlungselemente dazu erfinden, die im Lied erzählte Geschichte weiterschreiben.
  • … entwerfen eine Werbeanzeige für den Musiktitel in einer Musikzeitschrift oder im Internet.
  • … suchen [von d. Red. adaptiert: die Facebookseite] der jeweiligen Musikgruppe auf und notieren ihre Eindrücke und Fragen sowie ihre Antworten auf die Einträge anderer.
  • … schreiben ausgehend von den Schlüsselwörtern des Liedtextes einen Gegentext.

 

Dieser Post ist ein Auszug aus dem Basisartikel „Música actual“ im gleichnamigen, vergriffenen Heft FUS 4. Eine Auswahl der weiteren dort aufgelisteten Methoden (neben der Kategorie „Kreatives Schreiben“ auch für „Projekte“, „Leseverstehen“, „Hörverstehen“, „Autonomes Lernen“, und „Lernen durch Lehren“) ist im Basisartikel des aktuellen Heftes 66, „Más música“ zu finden.

Die Ausgabe können Sie hier bestellen.

 

Fachnewsletter Unterricht Spanisch

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar