7. – 13. Schuljahr

Katharina Kräling | Anja Schreck

Presentarse en un videoblog

Freies Sprechen und Medienkompetenz von Anfang an schulen

In der hier vorgestellten Lernaufgabe nutzen die Schülerinnen und Schüler ihr Mobiltelefon, um sich der neuen Spanischlerngruppe in einem Video vorzustellen. Sie werden zunächst mit den technischen und rechtlichen Grundlagen vertraut gemacht, um anschließend das eigene Video zu planen und aufzuzeichnen. Dabei lösen sie sich nach und nach von ihrer schriftlichen Vorlage und sprechen schließlich im Video frei und ohne Stichpunkte über sich, ihre Interessen und ihr Zuhause.

Sich im ersten Lernjahr zu Beginn des Lernprozesses anderen in der Fremdsprache vorzustellen, ist im Fremdsprachenunterricht nicht neu und findet sich als Aufgabe in den meisten Lehrwerken in unterschiedlichsten Varianten gleich in einer der ersten Lektionen (z.B. in Form einer E-Mail, als Plakatpräsentation, als Steckbrief). Das Vorstellen der eigenen Person kann sowohl schriftlich als auch mündlich erfolgen und mit dem Vorstellen eigener Interessen und Freizeitaktivitäten, der Beschreibung der Familie und Freunde sowie der Wohnung, des Hauses oder des eigenen Zimmers kombiniert werden.
Thematisch und inhaltlich knüpft die vorliegende Lernaufgabe also an bereits Erprobtes und in den Lehrwerken Etabliertes an. Die konkrete Umsetzung jedoch und die Nutzung des Mobiltelefons als Medium weichen von der üblichen Gestaltung des Themas ab und sollen im Folgenden genauer beleuchtet werden. Die Lernaufgabe wurde in der 7. Klasse im 1. Lernjahr der zweiten Fremdsprache in Berlin durchgeführt und war nach einer zweiwöchigen spielerischen Kennlernphase zu Beginn des Schuljahres die erste komplexe Lernaufgabe, die die Lernenden bewältigt haben.
Freies Sprechen im Video(blog)
Ziel der Lernaufgabe ist es, mit dem Mobiltelefon ein Video zu drehen, um sich den Mitschülerinnen und -schülern der Spanischlerngruppe vorzustellen. Denkbar wäre auch, das Video als Auftakt für einen Austausch mit einer realen oder fiktiven Partnerklasse in einem spanischsprachigen Land produzieren zu lassen. Möglich ist ebenfalls die Einbettung des Videos in einen größeren Kontext, in dem die Lernenden über das Schuljahr hinweg immer wieder für einen fiktiven oder realen Videoblog (Vlogs) Videos zu verschiedenen Themen drehen.
Im Video selbst sollen die Lernenden frei und ohne Stichpunkte sprechen. Bei der Vorstellung der eigenen Person können die Schüler selbst entscheiden, wen und/oder was sie neben der eigenen Person präsentieren möchten, und welche Informationen jeweils gegeben werden (z.B. die Familienmitglieder, Freunde, Haustiere, das Zimmer, Lieblingsorte, Interessen). Auch die Art der Präsentation im Video ist ihnen selbst überlassen (siehe hojas de trabajo 1 und 5). Im Bereich der funktional-kommunikativen Kompetenzen steht die fokussierte Schulung des monologischen Sprechens im Vordergrund. Die Sprechsituation, bei der sich die Schüler in einem Video(blog) selbst vorstellen, erfordert darüber hinaus auch mündliche Präsentationskompetenz (z.B. Augenkontakt, lautes und deutliches Sprechen sowie Publikumsansprache).
Text- und Medienkompetenz
Im Bereich der Text- und Medienkompetenz wird durch die Lernaufgabe die Entwicklung vielfältiger Teilkompetenzen angebahnt (zur Medienkompetenz vgl. u.a. Küster 2005; Berliner Rahmenlehrplan Teil B 2015). Zunächst einmal sollen die Lernenden das adressatengerechte Kommunizieren im Kontext eines Video(blogs) umsetzen. Dies erfordert neben dem freien Sprechen eine Begrüßung und eine Form von Verabschiedung, ein informelles Register und eine kontinuierliche Ansprache eines beim Dreh nicht vorhandenen Publikums. Die Ansprache erfolgt sowohl sprachlich als auch para- und extralinguistisch, also durch Betonungen, Pausen oder eben Blickkontakt, Gestik und Mimik (wie z.B. ein Winken, Augenzwinkern, mit dem Blick zeigen).
Verantwortungsbewusste Kommunikation
Darüber hinaus soll diese...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen