11. – 13. Schuljahr

Miriam Thielmann

„Bienvenidx

La protesta indígena: Hip-Hop von Mare Advertencia Lirika

In ihrem Lied „Bienvenidx rappt die mexikanische Sängerin Mare Advertencia Lirika über Missstände in ihrer Lebenswelt. Die Schüler werden durch das Lied motiviert, sich mit den gesellschaftskritischen Themen auseinanderzusetzen, die vor allem die indigene Bevölkerung Lateinamerikas betreffen. Durch ein fiktives Interview mit der Sängerin verarbeiten sie die Ergebnisse.

„Musik verbindet heißt es oft – und nicht ohne Grund. Im Spanischunterricht dienen der Einsatz von Liedern und der daran anknüpfende Umgang mit authentischem (sprachlichen) Material immer wieder dazu, nicht nur den Unterricht abwechslungsreich zu gestalten und durch das musikalische Material die Motivation der Schülerinnen und Schüler zu erhöhen, sondern es ermöglicht neben der sprachlichen Arbeit auf Wortschatz- und Grammatik-Ebene auch Einblicke in kulturelle Bereiche spanischsprachiger Länder. Das Interesse der Schüler an diesen steigt dadurch sicherlich. Insofern kann durch den Einsatz von Musik eine Brücke geschlagen werden, die interkulturelles Lernen ermöglicht oder erleichtert.
Kompetenzerwerb im Bereich Interkulturelles Lernen mit „Bienvenidx

Kompetenzerwerb im Bereich Interkulturelles Lernen mit „Bienvenidx
  • Interesse an Beschäftigung mit indigenen Kulturen
  • Kenntnisse über die schwierige Lebenssituation der indigenen Bevölkerung
  • Perspektivenübernahme in einem fiktiven Interview bzw. in einem Rollenspiel
  • Reflexion über den Erhalt traditioneller Kulturen in einer globalisierten Welt
  • ggf. Reflexion der Bedeutung von Traditionen/Sprache für die Identität
  • ggf. Bereitschaft, sich gesellschaftspolitisch zu engagieren
  • ggf. Einblick in die Musik indigener Musik/Hip-Hop-Gruppen
In diesem Artikel wird ein Hip-Hop-Song einer mexikanischen indígena behandelt. Mare Advertencia Lirika (Oaxaca, Mexico) rappt in „Bienvenidx vom Album „Siempre Viva (2016) über die Missstände ihrer Lebensrealität. Das von ihr gewählte Ausdrucksmittel Hip-Hop dürfte den Jugendlichen dank des eigenen Musikkonsums nur allzu bekannt sein. Die Musik schafft hier einen motivierenden Zugang zu einem authentischen Text; die Form eines Rap-Songs weckt i.d.R. die Neugier der Schüler und erhöht ihre Bereitschaft, sich mit indigenen Kulturen und den problematischen Aspekten ihrer Lebenssituation auseinanderzusetzen.
Der Song „Bienvenidx bietet viele Anknüpfungspunkte für den Unterricht: Sein Einsatz ist nicht nur im Rahmen einer Einheit zum Thema „indígenas denkbar, sondern kann beispielsweise auch in der landeskundlichen Arbeit zu Mexiko eine Rolle spielen oder in einer Einheit zu „Globalisierung/Vermischung von Kulturen in einer globalisierten Welt o.Ä. behandelt werden.
Hip-Hop Hintergründe
Ende der 70er-Jahre entstand der Hip-Hop in der New Yorker Bronx als Ausdrucksmittel einer desillusionierten, wegen ihrer dunkleren Hautfarbe diskriminierten Minderheit. Dabei spielte von Beginn an „weniger die Hautfarbe eine Rolle als die soziale Situation, die man teilte, denn: „Dass HipHop eine „schwarze Kultur sei, ist ein zäher Aberglaube. Breakdance z.B. war eher dominiert von Jugendlichen karibischer oder lateinamerikanischer Abstammung ()(Loh/Verlan 2000, S. 19). Hip-Hop fungierte also genuin als ein Sprachrohr benachteiligter Minderheiten und beinhaltet mit dem Rap – also dem Text – als zentralem Bestandteil auch heutzutage häufig Protest und Kritik und macht auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam.
Insbesondere in Lateinamerika fiel die ursprüngliche Idee des Hip-Hops auf fruchtbaren Boden: „Mientras el Hip Hop se torna parte del tronco de la industria cultural norteamericana a finales de los años 90, en América Latina, se convierte en catalizador de núcleos de formación en las periferias urbanas y voz de los oprimidos (Pimentel 2010). In Lateinamerika sind es insbesondere die indigenen Gemeinschaften, die unter Armut, Ungleichheit,...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen